Projekte Brückenbau

Freihafen-Elbbrücken, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die historischen Stahlbrücken aus dem Jahre 1933 überführen sowohl den Straßen- als auch den Hafenbahnverkehr im Hamburger Freihafen. Die 3-feldrige, genietete Brücke besteht aus Fachwerkbögen mit Zugbändern und hat Einzelstützweiten von 3 x 100 m. Im Zuge der Nachrechnung soll die Tragfähigkeit der Unter- und Überbauten ausgewiesen werden.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Porth Authority

Leistungszeitraum SSK

2015 - 2016

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. Nachrechnungsrichtlinie

Querkanalbrücke BW7 (Eisenbahnbrücke), Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Eine einfeldrige Trogbrücke mit orthotroper Fahrbahnplatte und Schotterbettung. Die Brücke wurde 1987 im Gebiet Veddel errichtet und überspannt den Querkanal. Ihre Gesamtstützweite beträgt 31,5 m.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2017

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. RiL 805

Überfahrt Harburger Chaussee BW 2, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die im Jahr 1984 erbaute Harburger Chaussee Brücke ist eine einfeldrige Trogbrücke mit einer Stützweite von 23,6m. Die Brücke liegt im Stadtteil Veddel und überführt die Harburger Chaussee.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. RiL 805

Rossbrücke BW 36c (Straßenbrücke), Hamburg, Instandsetzung, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Infolge eines Lagerschadens an der Roßbrücke sind auf Grundlage ausführlicher Verformungsmessungen die Schadensursache im Rahmen einer OSA zu ermitteln und ein Instandsetzungskonzept zu erarbeiten. Darüber hinaus ist das Bauwerk zur Beurteilung der weiteren Nutzung für heutige Lastansätze nachzurechnen.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Porth Authority

Leistungszeitraum SSK

2015 - 2016

Leistungen SSK

Objektbezogene Schadensanalyse,
Nachrechnung Bestandsbauwerk, Instandsetzungskonzepte

Moorkanalbrücke BW 68a, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die Moorkanalbrücke ist eine genietete einfeldrige Fachwerktrogbrücke mit einem untenliegenden Windverband. Die Brücke wurde 1914 erbaut und hat eine Stützweite von 31,5 m.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. RiL 805

Grevenhofschleusenbrücke BW 95 (Eisenbahnbrücke), Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die eingleisige Eisenbahnbrücke ist eine Trogbrücke mit einer Spannweite von 19,74m. Die Brücke wurde im Jahre 1981 im Stadtteil Steinwerder erreichtet.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus nach RiL 805

Ellerholzschleusenbrücke BW 47 (Eisenbahnbrücke), Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Eingleisige Stahlbrücke aus dem Jahre 1983. Der geschweißte Überbau ist auf historischen Widerlagern (Schwergewichtswände mit Holzpfahlgründung) gelagert. Der einfeldrige Überbau hat eine Stützweite von 22.30 m.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2015 - 2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus und der Unterbauten gem. Ril 805.

Brücke über den Landscheidegraben BW 46, Moorburger Hinterdeich, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die zweigleisige Eisenbahnbrücke wurde 1976 als eine einfeldrige Spannbetonbrücke errichtet. Mit einer Gesamtstützweite von 14,55m verläuft die Brücke über dem Landescheidgraben.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. RiL 805

Ellerholzschleusenbrücke Süd BW 48, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die im Jahre 1983 errichtete Ellerholzschleusenbrücke Süd liegt im Stadtteil Steinwerder und überführt den Roßdamm über die südliche Ellerholzschleusenkammer. Sie ist eine schiefwinklige, einfeldrige Trogbrücke mit einer Stützweite von 20,16m.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. RiL 805

barrierefreie Fuß- und Radwegverbindung S-Bahnohof Rübenkamp, Hamburg, Neubau

Kurzbeschreibung

Durch die neuen Rampenbauwerken soll eine barrierefreie Verbindung für Fußgänger und Radfahrer vom neuen Pergolenviertel über die S-Bahngleise in Richtung Osten geschaffen werden. Im Westen wird dazu eine ca. 110m lange Fußgängerbrücke mit einem Höhenunterschied von etwa 4,45m errichtet.

Bauherr und Auftraggeber

Bezirksamt Hamburg-Nord

Leistungszeitraum SSK

2016 - 2017

Leistungen SSK

Objekt- und Tragwerksplanung

Brandenburger Brücke BW 181 (Straßenbrücke), Hamburg, Grundinstandsetzung

Kurzbeschreibung

Grundinstandsetzung der beiden Vorlandbrücken aus Stahlbeton und der stählernen Hauptbrücke aus dem Jahre 1974. Die beiden tief gegründeten Vorlandbrücken mit ähnlichen Abmessungen haben Stützweiten von rd. 30 m und Breiten von rd. 9.50 m. Der genietete Stahlüberbau hat eine Länge von rd. 46 m und eine Breite von 5.50 m. Im Zuge der Grundinstandsetzung werden Korrosionsschutz, Gehwegkonsolen, Fahrbahn und Belag erneuert, sowie Betoninstandsetzungsarbeiten an den Vorlandbrücken durchgeführt.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2015 - 2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. Nachrechnungsrichtlinie Objekt- und Tragwerksplanung LP 1-6, Bauzustände

Überfahrt Veddeler Damm BW 9, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die Überfahrt Veddler Damm ist eine einfeldrige Trogbrücke aus dem Jahre 1989 mit einer Spannweite von 22,1 m.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. RiL 805

Verkehrszeichenbrücken im Hamburger Hafen, Neubau

Kurzbeschreibung

Neubau von 2 Verkehrszeichenbrücken bestehend aus stählernen Masten mit Kragarm.
Am Riegel sind Verkehrszeichen mit einer Schildersatzfläche von B/H = 6.5 / 3.5 m angebracht. Die Stiele haben eine Länge von rd. 7 m , die Riegel eine Länge von rd. 8 m. Stiel und Riegel sind biegesteif miteinander verbunden. Die Verankerung in das flach gegründete Fundament erfolgt über Schubknaggen und Gewindestangen.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Porth Authority

Leistungszeitraum SSK

2015 - 2016

Leistungen SSK

Objekt- und Tragweksplanung LP 1-6 SiGeKo

Spreehafenbrücke BW 129 (Straßenbrücke), Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die stählerne Balkenbrücke aus dem Jahre 1983 ist als Einfeldträger mit einer Stützweite von 36 m ausgeführt. Die schiefwinklige Stahlbrücke besitzt eine orthotrope Fahrbahnplatte.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Porth Authority

Leistungszeitraum SSK

2013 - 2014

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. Nachrechnungsrichtlinie einschl. Schwerlastverkehre

Argentinienbrücke BW 109 (Straßenbrücke), Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Vierspurige Straßenbrücke aus dem Jahre 1983. Der stählerne Überbau besteht aus einem Hohlkasten und einer orthotropen Fahrbahnplatte. Der zweifeldrige Durchlaufträger hat Einzelstützweiten von 59 m und 41 m.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Porth Authority

Leistungszeitraum SSK

2013 - 2014

Leistungen SSK

Nachrechnung gem. Nachrechnungsrichtlinie einschl. Schwerlastverkehre

Brücke über Neuwiedenthaler Straße BW 51 (Eisenbahnbrücke), Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die dreifeldrige Spannbetonbrücke wurde im Jahre 1964 errichtet. Die Stützweiten des Überbaus betragen 7,55m und 12,85m .

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. RiL 805

Barmbeker Ringbrücke BW 626, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die Spannbetonbrücke aus dem Jahr 1971 hat eine Gesamtlänge von 199 m und eine Breite von 14.0 m. Der in Längs- und Querrichtung vorgespannte Überbau ist als 5-feldriger Durchlaufträger ausgeführt worden. Der Überbau hat einen einzelligen Hohlkastenquerschnitt. Am Spannbetonüberbau wurden Schäden festgestellt, die eine objektbezogene Schadensanalyse (OSA) sowie eine umfängliche Nachrechnung des Bauwerkes zur Beurteilung des Ankündigungsverhaltens erforderlich machten.

Bauherr und Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen Brücken Gewässer

Leistungszeitraum SSK

2015

Leistungen SSK

Objektbezogene Schadensanalyse (OSA), Nachrechnung des Bauwerkes

Moorkanalbrücken BW 68a (Eisenbahnbrücke) und BW 68b (Straßenbrücke), Hamburg, Grundinstandsetzung

Kurzbeschreibung

Grundinstandsetzung der stählernen Eisenbahn- und Straßenbrücken im Hamburger Hafen aus dem Jahre 1914. Die beiden Bauwerke mit ähnlichen Abmessungen haben Gesamtstützweiten von rd. 32 m und Breiten von rd. 5.00 m. Für die genieteten Stahlüberbauten waren sowohl der Korrosionsschutz als auch Fahrbahn und Beläge zu erneuern.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2014

Leistungen SSK

Objektplanung LP 1-7
Tragwerksplanung für Bauzustände

Veddler Bogen BW 71, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Die Eisenbahnbrücke liegt im Stadtteil Veddel und überführt die Straße Veddeler Bogen. Sie wurde im Jahre 1979 als eine einfeldrige Trogbrücke mit einer Spannweite von 23,1m errichtet.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. RiL 805

6- streifiger Ausbau BAB7, Mittelstriefenverbauten für den Rück- und Neubau von 6 Brückenbauwerken

Kurzbeschreibung

Im Zuge des 3. Bauabschnittes für den 6-streifigen Ausbaus A7 zwischen km 87,545 und km 95,580 müssen insgesamt 6 Straßenbrücken rückgebaut und erneuert werden. Für den Rück- und Neubau der Brückenbauwerke wurden 2fach vernakerte Trägerbohlwandverbauten erforderlich.

Bauherr und Auftraggeber

NLStBV-Geschäftsbereich Verden

Leistungszeitraum SSK

2015 - 2016

Leistungen SSK

Tragwerksplanung LP 4 und 5

Steinviadukt Osterbekkanal

Kurzbeschreibung

Für die Ertüchtigung des Steinviadukt Osterbekkanal war die Spritzbetonschale unterhalb des Mauerwerkbogens einzubauen. Zur Überwachung des Feuchtigkeitseintrages wurde im Zuge der Ertüchtigung ein stationäres Monitoring am U-Bahn-Bauwerk installiert.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburger Hochbahn AG

Leistungszeitraum SSK

2017

Leistungen SSK

Bauzeitlicher Anprallschutz für ein Standgerüst

Reiherstiegbrücke BW37, Hamburg, Nachrechnung

Kurzbeschreibung

Für die im Jahr 1979 errichtete Reiherstiegbrücke (EÜ) werden umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an den Unterbauten erforderlich. Zusätzlich wurde das gesamte Bauwerk gemäß Richtlinie 805 nachgerechnet.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2016

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. RiL 805

Erneuerung BW F246 - Allermöher Hauptfleet, Neubau

Kurzbeschreibung

Die 3feldrige hölzerne Fußgängerbrücke ist abgängig und muss durch eine stählerne Brücke ersetzt werden. Eine besondere Herausforderung sind u.a. die schwierigen Montagebdingungen für die ca. 24m lange Brücke in HH-Neuallermöhe.

Bauherr und Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

Leistungszeitraum SSK

2018

Leistungen SSK

Entwurfplanung sowie Entwurfsstatik

Hovekanalbrücke BW 67, Hamburg

Kurzbeschreibung

Die Hovekanalbrücke aus dem Jahre 1914 ist eine genietete, einfeldrige Fachwerkbrücke mit einer Stützweite von ca. 67 m. Für die Eisenbahnbrücke waren auf Grundlage der Richtlinie 805 Aussagen über die Tragfähigkeit, Belastbarkeit und die verbleibende Restnutzungsdauer zu treffen.

Bauherr und Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Leistungszeitraum SSK

2018

Leistungen SSK

Nachrechnung des Überbaus gem. RiL 805